Künstlerkolonie Worpswede

f
Колония художников и писателей Ворпсведе, посёлок деятелей искусства в нижнесаксонской деревне Ворпсведе (23 км от г. Бремен). Здесь работали художники Генрих Фогелер, Паула Модерзон-Беккер, Отто Модерзон, Фриц Овербек, писатели Карл Гауптман, Райнер Мария Рильке. В художественных галереях выставлены полотна первых художников ворпсведской колонии, хранится архив колонии, собрание литературы о Ворпсведе, портреты писателей, прижизненные издания их произведений Niedersachsen, Bremen, Modersohn-Becker Paula, Vogeler Heinrich, Overbeck Fritz, Künstlerkolonie auf Hiddensee

Германия. Лингвострановедческий словарь. 2014.

Смотреть что такое "Künstlerkolonie Worpswede" в других словарях:

  • Künstlerkolonie Worpswede — Der Barkenhoff wurde zum Mittelpunkt der Worpsweder Künstlerbewegung. Die Künstlerkolonie Worpswede ist eine 1889 gegründete Lebens und Arbeitsgemeinschaft von Künstlern in der Gemeinde Worpswede in Niedersachsen, gelegen im Teufelsmoor,… …   Deutsch Wikipedia

  • Künstlerkolonie Dötlingen — Die Künstlerkolonie Dötlingen befand sich in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts im niedersächsischen Dorf Dötlingen, gelegen im Landkreis Oldenburg, wenige Kilometer nordwestlich des Kreissitzes Wildeshausen, auf der Nordostseite des… …   Deutsch Wikipedia

  • Worpswede — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Künstlerkolonie — Eine Künstlerkolonie ist eine Lebens und Arbeitsgemeinschaft von Künstlern, die vorwiegend von Malern praktiziert wird. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Gegenwart 3 Bekannte Künstlerkolonien 4 Sieh …   Deutsch Wikipedia

  • Worpswede — Worps|we|de: Ort (Künstlerkolonie) bei Bremen. * * * Worpswede,   Gemeinde im Landkreis Osterholz, Niedersachsen, 20 m über dem Meeresspiegel, am Südrand des Teufelsmoors, am Fuß des Weyerberges (51 m über dem Meeresspiegel), rd. 25 km… …   Universal-Lexikon

  • Künstlerkolonie — Kụ̈nst|ler|ko|lo|nie 〈f. 19〉 Ort od. Stadtbezirk, in dem sich besonders viele bildende Künstler angesiedelt haben u. in enger Wohn od. Arbeitsgemeinschaft leben, z. B. seit 1889 in Worpswede * * * Kụ̈nst|ler|ko|lo|nie, die: Siedlung, in der ↑… …   Universal-Lexikon

  • Künstlerkolonie Dachau — Carl Spitzweg: Der Bücherwurm, um 1850 Die Künstlerkolonie Dachau bildete sich ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Vor allem ab 1875 drängten bedeutende deutsche Maler in die bayerische Stadt bei München, um sich dort von Menschen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Künstlerkolonie Schwaan — Die Künstlerkolonie Schwaan bildete sich Ende des 19. Jahrhunderts in der Kleinstadt Schwaan zwischen Rostock und Güstrow. Wie bei anderen Künstlerkolonien war auch in diesem Fall der Wunsch nach einer Flucht aus der großstädtischen Zivilisation… …   Deutsch Wikipedia

  • Dötlinger Künstlerkolonie — Die Künstlerkolonie Dötlingen befand sich in den ersten Jahrzehnten des zwanzigsten Jahrhunderts im niedersächsischen Dorf Dötlingen, gelegen im Landkreis Oldenburg, wenige Kilometer nordwestlich des Kreissitzes Wildeshausen, auf der Nordostseite …   Deutsch Wikipedia

  • Künstlerhäuser Worpswede — Die Künstlerhäuser Worpswede waren bis Ende 2009 eine der größten Stipendiatenstätten in der Bundesrepublik Deutschland. In insgesamt zehn Ateliers lebten und arbeiteten Stipendiaten der Bildenden Kunst und Klangkunst für die Dauer von drei bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Barkenhoff — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Книги


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.